American Football und Cheerleading in der Euregio

Mit einem Zuschauerschnitt von über 300 Fans pro Spiel seit mehr als 15 Jahren gehören wir zu den Vereinen mit den meisten Zuschauern pro Spiel in NRW.

 

Zum Opener der Saison 2016 kamen knapp 500 Fans in unser Stadion – eine einzigartige Stimmung mit viel Drumherum (Cheerleading, Freßmeile, Stadionmoderation, großen Merchandisingstand, Tombola, Stadionheft und und und).

 

In 2017 eröffnen wir unsere neue Tribüne – sie bietet für rund 200 Fans Platz, ist überdacht und wird unseren Heimspielen neuen Glanz verleihen.

Gelunger Auftakt der Heimspielsaison

Düren Demons gewinnen gegen Neuss

12/05/2018

 

 

Zum Heimspielauftakt konnten die American Footballer der Düren Demons mit einemknappen, aber  letztlich überzeugenden 22:19-Sieg über die Neuss Legions aufwarten

 

Vor rund 180 Zuschauern und bei bestem Wetter startete das Team um Trainer Osman Noorin jedoch erstmal negativ in das Match. Die Gäste konnten rasch mit 6:0 in Führung gehen. Langsam fanden die Demons nach diesem frühen Rückstand zu ihrem Rhythmus und konnten durch ein Fieldgoal von Jens Appelt auf 3:6 verkürzen. Im zweiten Quater gingen die Gastgeber dann durch einen Lauf von Michael Blech mit 9:6 in Führung und konnten diese auch mit in die Halbzeit nehmen.

 

Nach der Pause dominierten dann die Demons vor allem mit einer geschlossenen Leistung der Defense und einem überragend aufgelegten Kicker Jens Appelt. „Wurde unser Angriff gestoppt konnten die langen Punts von Jens uns wieder in eine gute Ausgangslage bringen“, so Trainer Noorin. Die mittlerweile ansprechende Leistung der Demons wurde dann im dritten Viertel mit einem Touchdownpass auf Michael Blech zur klaren 16:6-Führung belohnt. Anfang des letzten Quaters erhöhte Gereon Broß durch einen sehenswerten Lauf auf 22:6 für die Mannen aus der Euregio.

 

Neuss fing sich und erzielte schnell den Anschluß zum 22:12, erhöhte dann aber nicht wie vermutet durch eine 2-Point-Conversion, sondern nahm sich nur den Extrapunkt zum 22:13 mit. Daher stand fest, daß die Gäste vom Niederrhein noch zweimal punkten müssen, welches die gut aufgelegte Verteidigung der Demons aber verhindern konnte. So ging auch vom letzten Touchdown der Gäste zum 22:19-Endstand keine Gefahr mehr aus.

 

„Es ist immer wichtig auch zu Hause mit einem Sieg in die Saison  zu starten“, so der Trainer. „Ich bin mit der Leistung durchaus zufrieden und wir haben auch den ein oder anderen neuen Spieler einsetzen können“. Durch den parallelen Sieg der Krefeld Ravens verpassten die Demons jedoch den Sprung auf Platz 1 der Tabelle, sind jedoch mit nur einem Punkt Rückstand ganz nah an den Ravens dran.

 

Das nächste Heimspiel findet am 9. Juni 2018 gegen die Duisburg Seahawks statt

 

 

 

Kontakt

© 2018 Düren Demons